Donald Trump I

19,00 

   Die Politik ist das Paradies zungenfertiger Schwätzer, vertraute George Bernhard Shaw dem Papier an, und auch diesen Satz hinterließ uns der Nobelpreisträger für Literatur des Jahres  1925: Für einen Politiker ist es gefährlich, die Wahrheit zu sagen. Die Leute könnten sich daran gewöhnen die Wahrheit hören zu wollen.

    Als Donald Trump zum Präsidenten der United States gewählt wurde, obwohl er drei Millionen weniger Stimmen erhielt, als Hillary Clinton, das amerikanische Wahlsystem machte es möglich, setzte ich mich hin und schrieb meinen satirischen Roman über den 45. Präsidenten der United States, und man fragt sich schon, warum sich die Staatsfrauen und Staatsmänner Europas nicht auf die Fähigkeit besinnen, welches ihnen eigentlich in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen müsste, nämlich die Vernunft, obwohl uns der große Staatsmann und Literat Helmut Schmidt auch diesen Satz hinterließ: Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden.

   Sollten also die Staatsfrauen und Staatsmänner Europas doch noch zu der Einsicht kommen, dass sie sich auf ihre eigene Kräfte besinnen sollten, denn die Europäische Union ist der größte Güterproduzent und die größte Handelsmacht der Welt, und das ohne Russland, dann hätten die Idiotien des 45. Präsidenten der United Staates doch noch einen Sinn gehabt, und vier  weitere Jahre  sollten  es wirklich nicht mehr sein. Ach ja. Vielleicht sollten sich die Politiker Europas auch noch der Tatsache erinnern, dass Europa am Ural endet, es könnte hilfreich sein, damit der Traum von Michail Gorbatschow, dem Deutschland alleine die Wiedervereinigung verdankte, doch noch in Erfüllung gehen könnte.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Donald Trump I“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sehen: Donald Trump I 19,00 
In den Warenkorb